Beurkundung

Es ist gesetzliche Vorschrift, dass Immobilienkaufverträge und Nebenabreden grundsätzlich
notariell beurkundet sein muessen. Im Wege der Zwangsversteigerung wird jedoch der
Zuschlag durch das Gericht faktisch einer notariellen Beurkundung gleich gesetzt, so dass
diese entfällt.

3 Gedanken zu „Beurkundung

  1. Hi! I’m at work surfing around your blog from my new iphone 3gs!

    Just wanted to say I love reading through your blog and look forward to all your posts!
    Keep up the fantastic work!

  2. Great work! That is the type of information that are meant
    to be shared around the internet. Disgrace on Google for now not positioning this publish higher!
    Come on over and seek advice from my site . Thanks =)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>